secutex-Schutzschläuche „Schutz des Anschlagmittels“

Keine Bewegung an der „Scharfen Kante“
Das Hebeband wird geschützt

 

 

Ist der Radius einer Kante „Scharf“, können die an den Kanten der Last entstehenden Hebekräfte die Struktur des textilen Hebemittels maßgeblich beschädigen und im schlimmsten Fall durchtrennen.
Verantwortlich für die Beschädigung ist die schneidende Bewegung der Last quer zum Anschlagmittel.

Bewegt sich eine Last im Hebeband in seitlicher Richtung, so entsteht eine schneidende Bewegung an der Kante. Vergleichbar mit der Klinge eines Messers, durchtrennt die Kante die ungeschützten Fasern des textilen Hebemittels.

Die auf dem Textil aufgebrachte secutex-Beschichtung schützt die Fasern an der Kontaktfläche. Die Last kann sich in der elastischen secutex-Beschichtung des Schutzschlauches verhaken, während das Hebeband frei durch den Schutzschlauch gleiten kann. Schneidende Bewegungen sind jetzt nicht mehr möglich.

Gleichzeitig erhöht die Beschichtung den Radius an den Kanten. Die entstehenden Hebekräfte werden so gleichmäßig abgeleitet. Die Kante ist nicht mehr „Scharf“.